Herzog-Friedrich-Straße 25, A-6020 Innsbruck +43 (0)512 - 58 93 88

apotheke oesterreich logo

Apothekenmuseum Winkler

Apothekengeschichte vom 16. bis 21. Jahrhundert ::

Kurz vor 1900 hat der damalige Stadtapotheker Ludwig Winkler aus den Beständen der Familie und der Apotheke ein kleines Musuem eingerichtet. Über einen Zeitraum vom 16. bis herauf ins 21. Jahrhundert wird dort eindrucksvoll die Entwicklung der Pharmazie dokumentiert und die enge Verbindung der Familie Winkler mit der Stadt- und Pharmaziegeschichte Innsbrucks dargestellt. Seit 1578 befindet sich die Stadtapotheke Winkler, bereits 1326 vom damaligen Landesfürsten gegründet, im Familienbesitz.

Das Museum ::

Auf kleinstem Raum vereint das Apothekenmuseum Winkler die früher getrennten Teile einer Apotheke: den Verkaufsraum (Offizin) mit dem Rezepturtisch, Waagen und Mörsern, das Laboratorium mit seinen Destillierkolben, Trichtern und Destillierhelmen und schließlich die Materialkammer als Vorratsraum. Hier standen die Apothekenschränke mit ihren zahlreichen Laden für die Aufbewahrung der Arzneidrogen. Die ältesten im Museum befindlichen Schränke stammen aus dem 17. Jahrhundert. Heute bewahren sie u.a. die umfangreiche historische Literatursammlung zum Thema, die neben Drucken auch zahlreiche Handschriften und die Rechnungsbücher der Stadtapotheke beinhaltet.

Besuch und Führungen ::

Nach vorheriger Anmeldung ist eine Führung für max. 10 Personen durch Dr. Andreas Winkler möglich. Interessante Exponate aus der Entwicklung der Pharmazie, Hintergrundgeschichten und Anekdoten werden vom Historiker spannend in der Führung vermittelt.

Anmeldung und Öffnungszeiten ::

Anmeldung und Terminvereinbarung für Besichtigungen in der Stadtapotheke Winkler zu den Öffnungszeiten oder per Mail an: mail(at)stadtapotheke-winkler.at


Apothekenmuseum Winkler
Herzog-Friedrich-Straße 25, A-6020 Innsbruck
Eintritt pro Person EUR 3,50.

Über 400 Jahre Pharmaziegeschichte ::

Museumsbilder_041.jpg

Direkt über der Stadtapotheke Winkler befindet sich das Apothekenmuseum Winkler. Durch zahlreiche Exponate der Apothekerfamilie Winkler werden eindrucksvoll über 400 Jahre Pharmaziegeschichte vermittelt.

Öffnungszeiten:

nur nach Vereinbarung und mit Führung durch Mag. Dr. Andreas Winkler

Terminvereinbarung: direkt in der Stadtapotheke Winkler oder per Mail an
mail@stadtapotheke-winkler.at

Apothekenmuseum Winkler
Herzog-Friedrich-Straße 25

Eintritt pro Person EUR 3,50